Erfolgreich: Zertifizierte Seniorenbegleiter*innen

Buxtehude. Hilfe bei Erledigungen, Begleitung bei Arztterminen oder einfach gemeinsame Zeit verbringen – gegen die zunehmende Einsamkeit im Alter. Mit dem Ziel älteren Menschen möglichst lange ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen und zu helfen, haben jetzt sechs Teilnehmende in Buxtehude die Qualifizierung zur ehrenamtlichen DUO. Seniorenbegleitung erfolgreich absolviert.

Das Team des Senioren- und Pflegestützpunktes des Landkreises Stade wird die Ehrenamtlichen nun in Privathaushalte vermitteln und sie auch weiterhin bei ihrer Tätigkeit unterstützen.

Das Ausbildungsangebot ist eine Projektkooperation des Senioren- und Pflegestützpunktes Landkreis Stade, der LEB – Kreisarbeitsgemeinschaft Stade e. V sowie der Seniorenarbeit der Hansestadt Buxtehude. 


Qualifizierung zum/zur pädagogischen Mitarbeiter*in

14 pädagogische Mitarbeiterinnen für die verlässliche Grundschule haben am Dienstag (3.Mai 2022) in Horneburg ihre Qualifikation erfolgreich abgeschlossen. Bei der Ländlichen Erwachsenenbildung (LEB) in Stade haben sie sich seit November 2022 in 100 Unterrichtsstunden zuzüglich 20 Stunden Hospitation gut auf ihre Aufgabe vorbereitet und erhielten nun von Giesela Reineke (Bereichsleiterin LEB Cuxhaven/Stade) ihr Zertifikat.
Seit im Landkreis Stade die verlässliche Grundschule eingeführt wurde, werden pädagogische Mitarbeiter dringend gebraucht. Sie beaufsichtigen zum Beispiel die Hausaufgaben, spielen Lernspiele mit den Kindern oder leiten zum Basteln und Musizieren an. „Der Kurs soll dazu beitragen, die geforderten Voraussetzungen für eine verlässliche und qualifizierte Schulbetreuung zu schaffen. Gerade auch durch die Inklusion brauchen wir vermehrt Mitarbeiter“, so Kursleiter Axel Bredehöft. Vermittelt wurden unter anderem Kenntnisse in Medienpädagogik, Erster Hilfe am Kind, Werken und kreativem Gestalten sowie zur Entwicklungspsychologie des Kindes. „Die Teilnehmerinnen haben sich sehr schnell als Gruppe gefunden, ihre Erfahrungen aus den Hospitationen ausgetauscht und sich gegenseitig motiviert“, freute sich Reinhild Wieters-Hilck.

 

Engagement gegen Einsamkeit: Neue Seniorenbegleiter ausgebildet

 

 So groß war das Interesse noch nie: Zehn Frauen und zwei Männer haben jetzt den Kursus "DUO Ehrenamtliche Seniorenbegleitung" erfolgreich absolviert. Von Herbst an bildeten sie sich weiter, um gut ausgebildet im Auftrag des Senioren- und Pflegestützpunktes des Landkreises Stade Alleinstehende ehrenamtlich zu besuchen.

Noch  nie gab es so viele Interessierte, freut sich Sylvia Pankop vom Senioren- und Pflegestützpunkt:" Vielleicht haben die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie nicht nur die Einsamkeit vieler Senioren und Seniorinnen verstärkt öffentlich gemacht, sondern auch Jüngere wachgerüttelt und den Wunsch zum Engagement für die Älteren geweckt."

Die Absolventinnen und Absolventen ließen es sich jedenfalls nicht von einigen pandemiebedingten Herausforderungen wie der 2G-Regel sowie verschiedene Raum- und Ortswechseln abschrecken. Somit nahmen sie Anfang Februar nach der Prüfung bei der Ländlichen Erwachsenenbildung (LEB) stolz ihre Zertifikate entgegen. "Dabei wurde deutlich, wie wichtig der Kursus auch für die Teilnehmenden war", so Sylvia Pankop weiter.

Insgesamt 30 Theorie- und 20 Praktikumsstunden umfasst die Ausbildung, die vom Land Niedersachsen finanziert wird. Die neuen Seniorenbegleiterinnen und -begleiter besuchen nun ehrenamtlich jeweils einmal pro Woche Privathaushalte, damit auch alleinstehende Ältere sozial eingebunden bleiben. Sie sind im gesamten Landkreis Stade unterwegs. Das Besuchsangebot richtet sich ausdrücklich an alle Seniorinnen und Senioren - unabhängig vom Pflegegrad, betont die Expertin: "Neben den vielfältigen Besuchen und Hilfestellungen für Einzelnen ist es außerdem von unschätzbarem Wert, dass die Ehrenamtlichen in ihren Freundeskreisen und Nachbarschaften über Hilfen und Angebote aufklären und ihr Umfeld mit ihrem Wissen bereichern."

Wer selbst besucht werden möchte, kann sich beim Senioren- und Pflegestützpunkt beraten lassen. Dort melden sich auch Interessierte für die Qualifizierung zum Seniorenbegleiter/in unter der Rufnummer 04141 12-5522 oder per E-Mail seniorenstuetzpunkt@landkreis-stade.de .


 

 

 

12 Teilnehmer beenden ihre Fortbildung zur Pädagogischen Mitarbeiterin an der Verlässlichen Grundschule

 

Hammah. Elf Teilnehmerinnen und ein Teilnehmer haben die von der Ländlichen Erwachsenenbildung Stade angebotene Fortbildung zur Pädagogischen Mitarbeiterin bzw. zum Pädagogischen Mitarbeiter an der Verlässlichen Grundschule am 30. März erfolgreich abgeschlossen. Seit September letzten Jahres wurden die Kursteilnehmer mit einer coronabedingten mehrwöchigen Unterbrechung auf ihre Tätigkeit als pädagogische Betreuungskräfte an den Grundschulen im Landkreis Stade vorbereitet. Der 100 Unterrichtseinheiten umfassende Kurs hatte neben umfangreichen theoretischen Grundlagen einen hohen Praxisanteil, in dem viele konkrete Beschäftigungsangebote für Grundschulkinder, wie Basteln, Spiele, Bücher, Theater, Musik, Forschen und Entdecken vorgestellt wurden. In einem Praktikumsteil konnten die Kursteilnehmer das erworbene Wissen in der Schule anwenden.

 

 

 

Bildunterschrift:

 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Schulung zur Pädagogischen Mitarbeit an der Verlässlichen Grundschule freuen sich gemeinsam mit den Dozenten Reinhild Wieters-Hilck und Axel Bredehöft sowie Anke Tiemann von der Ländlichen Erwachsenenbildung (hinten, von links) über ihren erfolgreichen Abschluss. Foto: Ländliche Erwachsenenbildung

 

 


Die Ländliche Erwachsenenbildung (LEB) hat in Zusammenarbeit mit dem Kreisverband der LandFrauenvereine Stade, vertreten durch die Vorsitzende Anne-Dörthe Neumann, einen Qualifizierungskurs zur Seniorenbegleiter*in im ev. Gemeindehaus in Kutenholz durchgeführt.

 

Vier Frauen und ein Mann aus dem Landkreis Stade haben noch einmal die Schulbank gedrückt und dürfen sich „Qualifizierte Seniorenbegleiter*innen“ nennen und freuen sich auf ihren neuen Aufgabenbereich.

 

Claudia Stein zeichnete sich für die fachliche Qualifizierung verantwortlich.

 

Nach bestandener Prüfung herrschte freudige Stimmung unter den Teilnehmerinnen als sie von Giesela Reineke, pädagogische Mitarbeiterin der LEB, die begehrten Zertifikate überreicht bekamen. Der nächste Qualifizierungskurs beginnt nach den Sommerferien.

 

Weitere Info: Anke Tiemann; Mail: kag-stade@leb.de, Tel.04762 8129.

 

 


Am Freitag, den 18. September 2015, feierten wir bei schönstem Spätsommerwetter in maritimem Rahmen auf dem Küstenmotorschiff "Greundiek" im Stader Hafen unser 60 jähriges Jubiläum.

An Bord konnte die 1. Vorsitzende der LEB KAG-Stade Heide v. Limburg,  zu Akkordeonklängen der KJM "In Takt" viele der LEB verbundenen Gäste begrüßen. Landrat Herr Michael Roesberg, der Präsident der LEB Niedersachsen Herr Reinhard von Werder und die Vizepräsidentin der LEB Niedersachsen Karin Plate überbrachten Grußworte und Glückwünsche.